Aktuelles  
 Titelbild

Aktuelles Kreis Crossen/Oder
mit den drei Städten Crossen Bobersberg Sommerfeld
   - - - - - - - - Dörfer Heimatstube Heimatblatt Literatur Fam-Forschung Kontakt Impressum



Doppl.Klick für Großformat


Veranstaltungen im Jahr 2022

Heimatkreisversammlung am 28. April 2022

In dieser Versammlung erläuterte der Vorsitzende Karsten Koruhn die Vorhaben für das Jahr 2022.

♦   die Zeitung "Crossener Heimatblatt" soll ab 2023 nur noch 3x jährlich für 19,50 € erscheinen am 1.3., 1.8., 1.12.

♦   es gibt die Bestrebung mit den Sorauer und Sommerfelder Heimatfreunden eine Zusammenarbeit anzustreben, es könnte eine gemeinsame Zeitung herausgegeben werden. zZt. hat die Zeitung von Sorau/Sommerfeld 220 Abonnenten, unsere Zeitung hat zZt. 276 Abonnenten.

♦   Die Mitgliedschaft in der Landsmannschaft Ostbrandenburg/Neumark wurde zum 30.04.2022 gekündigt. Über den Austritt erfolgte eine Diskussion und Abstimmung. Mit 10 Stimmen für und 2 Gegen wurde der Austritt bestätigt.

♦  als letzte ehemalige Gemeinde im Kreis Crossen haben sich die Braschener am 18.06.2022 in Jamlitz/Groß Liebitz getroffen - auch einige Heimatfreunde aus Brankow waren erschienen.

♦  das nächste Treffen der Ortsbetreuer ist für den Di. 18. April 2023 ab 10:00 Uhr im "FiZ Lieberose" Mühlenstr.20 geplant.



N e u !     Unsere Busreise am 21.September 2022.

♦   Am 21.Sept.2022 soll wieder eine Tages-Busfahrt stattfinden, es geht in den ehemaligen Südkreis von Crossen (rechts und links der Grünberger Chaussee).

Als Termin für die Busreise - mit dem Reisebusveranstalter "MST - Reisen Herzberg" gilt der 21.September 2022

xxBus

BITTE UNBEDINGT BEACHTEN !!   Im Bus ist eine Maske zu tragen!

Der Preis dafür wird erst im Bus kassiert und beträgt für jeden Teilnehmer 30,00 €   (für Mittagessen und Trinken).

Die Buskosten werden vom Verein getragen.

Doppl.Klick für Zustieg u. Reiseroute

Durch Doppelklick auf die nebenstehende Landkarte sieht Ihr die Reiseroute und die Zustiegmöglichkeiten für die Reise am 21. September 2022.

Hierzu die neuesten Informationen - Stand 29. Aug.2022:

  ♦  Es sind nur noch wenige Plätze für die Busreise verfügbar! Wer sich noch nicht verbindlich angemeldet hat, bitte zeitnah bei Petra Resag oder Erwin Noack (Adressen im Impressum) mit Angabe des Zustiegsortes melden.

  ♦   Das Mittagessen wird wahrscheinlich nicht in Grunow (nicht behindertengerecht!) stattfinden, sondern in Gersdorf.



Heimatarbeit im Jahr 2021/2022

xxBuch

Seit April 2015 ist unser Heimatkreis im Internet unter der Adresse www.Heimatkreis-Crossen-Oder.de zu finden.

Heimatfreund Helmut Pflaum hat inzwischen alle 95 Städte und Dörfer ins Web eingestellt und es erfolgen fast 2000 Zugriffe monatlich. Mit der Frage, wie lange wir unseren Heimatverein noch weiterführen, ergibt sich auch die Frage, was passiert dann mit unserem Internetauftritt?

Deshalb wurden durch ihn alle 92 Dörfer des ehemaligen Kreises Crossen/Oder auf rd. 450 Seiten zu Papier gebracht und ein Buch daraus hergestellt. Die 3 Städte Crossen, Bobersberg und Sommerfeld wurden darin ausgeklammert.

Das Dorfbuch wurde zum 1. Nov. 2021 fertiggestellt. Dieses Buch fand entgegen aller Erwartung einen regen Zuspruch, so dass bereits nach 5 Monaten die Auflage von 75 Exemplaren vergriffen war.




Neu!
Es wurden alle Orte des ehemaligen Kreises Crossen/Oder ins Web gestellt.
Die letzten Einträge waren:

  30.10.2019   Dobersaul   13.11.2019   Merzdorf   29.11.2019   Merzwiese   18.01.2020   Griesel
  02.02.2020   Liebthal   29.05.2020   Messow

Am   7. Aug.  2017, wurde die ehemalige Webseite über Crossen - von Dietrich Schulz aus Finowfurt - neu eingearbeitet.
Am 13. Sept. 2018, wurde für die Ahnensuche vom Familienforscher Uwe Naschke eine Übersicht über die Gemeinden unseres Heimatkreises - neu eingearbeitet.
Am 09. Mai  2022, wurde das Häuserverzeichnis von Dachow etwas konkretisiert.
Am 20. Juni  2022, wurde diese Webseite aktualisiert - u.a. Bericht über die Heimatkreisversammlung und     Busreise in die alte Heimat.
Am 25. Juni  2022, wurde der Ortsplan mit Legende von Gr.Blumberg eingefügt.


Besucherpost für unsere Webseite

1. Lynn Hoffmann sucht nach Informationen zu ihren Opa Willi Stein aus Tschausdorf

Mein Name ist Lynn Hoffmann und ich bin über Ihre Website auf Ihre Recherchen gestoßen. Mein Opa, Willi Stein kam aus Tschausdorf und ist, soweit ich weiß der Sohn von Martha und Wilhelm Stein, die sich auch in der Bewohnerliste von 1926 finden lassen. Ich versuche seit geraumer Zeit mehr über meine Familie und Herkunft zu erfahren, da jedoch alle näheren Verwandten verstorben sind, ist die Recherche etwas schwerfällig. Nun habe ich von dem Treffen der ehemaligen Tschausdorfer gelesen und frage mich, ob diese Menschen vielleicht sogar meinen Opa und seine Famile kannten. Vielleicht war er sogar auf den Treffen? Ich weiß nicht, inwieweit sie weitere Informationen zu den in Tschausdorf lebenden Familien haben, wollte jedoch trotzdem fragen, ob mir evtl. bei meiner Suche geholfen werden kann. Ich erwarte natürlich nicht die Bereitstellung irgendwelcher Dokumente aber vielleicht wissen sie ja, wo und wie ich an Informationen gelangen bzw an wen ich mich wenden könnte? Liebe Grüße

2. Wer kannte Oberpostinspektor a. D. Wilhelm Fuchs zu Crossen, Hospitalstr. 409

Wegen einer verfassungsgeschichtlichen Studie zu den Anfängen der Weimarer Republik wende ich mich als Verfassungshistoriker an der Universität Hannover an Sie. Denn ich bin an dem o. Gen. interessiert, der Delegierter zum 1. Dt. Reichsrätekongreß Ende 1918 zu Berlin war und dabei zu seinen politischen Aktivitäten noch angab: parteipolitisch i. s. der lib. Fortschrittspartei u. in Beamtenangelegenheiten tätig zu sein. Genauer wäre ich Ihnen verbunden, wenn sich bei Ihnen irgendjemand meldet, der evtl. nähere Angaben zu seinem weiteren politischen Lebensweg sowie zu Sterbeort wie -datum machen könnte. ....

3. Gerwin Kasperek informiert über weitere Angaben zu Rädnitz

Sehr geehrte Damen und Herren,
kürzlich machte ich bei einer Urlaubsreise Halt in Raednitz - dies geschah eher zufällig, weil ich als Botaniker nachsehen wollte, welche Pflanzen wohl am Oder-Ufer wachsen. Nach Ende der Reise versuchte ich, etwas mehr ueber den Ort zu erfahren. Ich fand Ihre Webseiten "Heimatkreis Crossen/Oder in der Landsmannschaft Berlin-Mark Brandenburg e.V." sehr interessant.

Ich wunderte mich zugleich darüber, dass es in der Online-EnzyklopaedieWikipedia über Rädnitz Artikel in verschiedenen Sprachen gibt, aber nicht auf Deutsch. Deshalb habe ich nun einen deutschen Artikel zu Rädnitz erstellt (... wegen der aktuellen Wikipedia-Richtlinien muss es leider Radnica heissen) https://de.wikipedia.org/wiki/Radnica

Ihre inhaltsreiche Webseite zu Rädnitz habe ich in dem Artikel zitiert; dies wollte ich Ihnen zur Kenntnis geben. Ebenfalls zitiert habe ich ein Buch von W. Prüfer, das auch einige persönliche Erinnerungen an Rädnitz aus der Zeit 1939 bis 1949 enthält. Dieses Buch fand ich auf Ihren Seiten noch nicht erwähnt, und wollte deshalb die Erwähnung vorschlagen. Für die weitere Gestaltung Ihrer Webseiten und für die Aktivitäten Ihres Vereins wünsche ich viel Erfolg. Mit freundlichen Grüssen Gerwin Kasperek

4. Richtigstellung des Namen des Gutsbesitzers in Krämersborn

Sehr geehrte Damen und Herren, mit Interesse habe ich Ihre Seite gegoogelt und freute mich über die dortigen Informationen.

Erlauben Sie mir eine Richtigstellung: Franz Uttech (nicht Uttecht) war tatsächlich Ritterguts- und Amtsherr von Krämersborn. Oberförster des Fürsten von Sagan, allerdings erst als Entschädigung, nachdem er als Reisemarschall des Herzogs Biron von Kurland diese Aufgabe aufgeben musste, wozu der Herzog unter Druck Russlands auch zu Aufgabe seiner eigenen Stellung als Herzog gezwungen war.

F. Uttech war mein Urururgroßvater, daher kenne ich mich in seinem Lebenslauf ganz gut aus. Mit freundlichem Gruß Henning Schroedter-Albers

5. Wer hat noch irgendwelches Material zu den Fahr- und Motorrädern von Curt Szymansky Sommerfeld?

Guten Tag, in der Recherche zum frühen Motorradbau bin ich dabei, die Geschichte der bemerkenswerten Motorräder von Curt Szymansky aus Sommerfeld aufzuarbeiten.
Dazu bitte ich hier um Unterstützung. Wer hat noch irgendwelches Material zu den Fahrrädern und Motorrädern aus dem Fahrzeugwerk Curt Szymansky aus den 1920er Jahren? Es waren die Marken Wanderfalke, Planet, Curwy und Cursy. Vielleicht schlummern noch irgendwo Fotos, Werbeanzeigen, Zeitungsausschnitte oder ähnliches von den Fahrzeugen oder dem Werk, von den Renneinsätzen unter Willy Szymansky und Ernst Witzke. Über eine Nachricht würde ich mich sehr freuen.
Dankeschön und beste Grüße,
Volker Bruse   Achalmstr.1   in 71679 Asperg     (MailAdr: volker.bruse@web.de)     11.01.2021

6. Suche Informationen zur Familie Buder - einem Brauereibesitzer in Sommerfeld

Hallo liebe Landsleute,
mein Name ist Gunnar Lehner, wohnhaft in Franken (Bayern). Ich habe Ihre Internetseite schon des öfteren aufgesucht, da meine Familie aus Ostbrandenburg (Sommerfeld, Göhren, Strega) und Schlesien (Wiesau, Glogau) stammt. Ich suche schon seit längerem Informationen über meine Urgroßeltern, die in Sommerfeld eine Gastwirtschaft und Brauerei hatten. Vielleicht hat ja jemand von Ihnen nähere Informationen zu meinen Großeltern oder zu dieser Gastwirtschaft?

Zu meinen Urgroßeltern bzw. meiner Großmuter:
Sie hießen Hermann Buder und Alwine (geboren Käppel) . Mein Urgroßvater verstarb 1916 in Sommerfeld. Meine Urgroßmutter Alwine Buder führte die Gastwirtschaft weiter. Sie verstarb 1938 in Sommerfeld und wurde auf dem Nikolaifriedhof beerdigt. Wohnhaft war sie Nikolaistraße 231 (später Hausnummer 12) in Sommerfeld. Mein Urgroßvater stammte ursprünglich aus Göhren, von meiner Urgroßmutter habe ich keine weiteren Daten. Beide hatten zwei Töchter (meine Großmutter wurde in Wiesau geboren und heiratete 1930 in Sommerfeld) und einen Sohn.

Ich wäre dankbar für jede Information über die Familie Buder (Käppel) oder auch die Gastwirtschaft, etc.
Mit heimatlichen Grüßen Gunnar Lehner (MailAdr: Gunnar.Lehner@online.de )     17.09.2021
Änd   31. Aug. 2022
homeHome