Startseite

  Home
 Titelbild

Aktuelles Kreis Crossen/Oder
mit den drei Städten Crossen Bobersberg Sommerfeld   - - - - - - Dörfer Heimatstube Heimatblatt Literatur Fam-Forschung Kontakt Impressum



Herzlich Willkommen beim Heimatkreis Crossen/Oder in der Landsmannschaft Ostbrandenburg/Neumark e.V.,
einer Interessengemeinschaft der ehemaligen Bewohner von Stadt und Kreis Crossen/Oder.

Wir, unsere Eltern, Großeltern und sonstige Vorfahren stammen aus dem ehemaligen Kreis Crossen/Oder. Der Beitritt zu unserer Gemeinschaft ist für jeden freigestellt, der Interesse am Bewahren unserer Crossener Heimat hat: unsere Landsleute, aber auch Ortschronisten und Hobbyhistoriker.

Der Kreis Crossen/Oder befand sich im damaligen Regierungsbezirk Frankfurt/Oder im Südosten der Provinz Brandenburg
und bestand bis zum Jahr 1945. Er zählte ca. 61500 Einwohner.
Von Berlin bis zur Kreisstadt Crossen/Oder beträgt die Entfernung ca. 125 km. Von Guben waren es nur 30 km.



Was soll mit unserem Internet-Auftritt erreicht werden?

♦ Er ist allen Interessierten am ehemaligen Kreis Crossen/Oder gewidmet. Er soll allen Interessierten den ersten Kontakt mit unserem Heimatkreis Crossen/Oder ermöglichen.

♦ Lieferung von Schnellinformationen für unsere Vereinsmitglieder zu aktuellen Themen.

♦ Es geht auch gegen das Vergessen, denn je tiefer die Existenz unseres Heimatkreises in das Dunkel der Geschichte eintaucht, desto weniger weiß man im In- und Ausland darüber. Es darf nicht vergessen werden, daß Deutschland für viele Jahrhunderte einst weit östlich der Oder-Neiße-Linie hinaus reichte. Diese Region weist auf eine fast 800jährige deutsche Geschichte, davon 460 Jahre als Teil der Mark Brandenburg. Unsere Vorfahren haben dieses Gebiet kultiviert und urbar gemacht, und dort bis zum Jahr 1945 gelebt.
Die Geschichte unserer Vorfahren und die unserer Heimat, soll nicht in Vergessenheit geraten, sie darf auch nicht verzerrt den zukünftigen Generationen dargeboten werden. Unpolitisch, in Wahrheit unseren Vorfahren verpflichtet, dies ist das Grundanliegen des heutigen Wirkens der Mitglieder des Heimatkreises Crossen/Oder.



Die Mitglieder des Heimatkreises Crossen/Oder rekrutieren sich auch heute noch überwiegend aus dem Kreis der ehemaligen Flüchtlinge bzw. den in der Folgezeit aus ihrer Heimat vertriebenen Bewohnern. Nachgeborene und Freunde des Kreises Crossen/Oder tragen mit ihrer Begeisterung für das Land und die Geschichte dieses Landes heute dazu bei, daß vieles was in den zurückliegenden Jahrzehnten an “historischer Aufarbeitung” vernachlässigt wurde, nunmehr in Angriff genommen wird.
Das Sammeln der historischen Artefakte, der historischen Unterlagen, auch das Bemühen, Einwohnerlisten der letzten Jahre, ja Orts – Familienbücher nach historischen Unterlagen immer auch mit Hinzuziehung der Zeitzeugenberichte zu erstellen, gehört genauso dazu wie das Niederschreiben der historischen Abrisse – Chroniken – der Städte und Dörfer des ehemaligen Kreises.

Diese Arbeit der Vereinsmitglieder wird nicht bezahlt. Für die Herausgabe der vierteljährlich erscheinenden Zeitschrift Crossener Heimatblatt bitten wir um eine Jahresspende in Höhe von 17,- Euro. Natürlich sind darüber hinaus gehende Spenden sowie allgemeine Zuwendungen jederzeit willkommen.

Mit unserem Internet-Auftritt wollen wir über unsere ehemalige alte Heimat informieren, die uns in unserer Kindheit und Jugend bis heute geprägt hat und an der wir hängen, obwohl wir unsere alte Heimat schon 1945 für immer verloren haben und dies als nicht mehr änderbar auch längst akzeptieren.

  Änd 09.10.2016
homeHome